Navigation

Industriekolloquium

Der Lehrstuhl für Konstruktionstechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg veranstaltet gemeinsam mit allen beteiligten Lehrstühlen des Department Maschinenbaus der FAU am 05.02.2019 das erste Industriekolloquium der DFG Forschergruppe 2271 „Prozessorientiertes Toleranzmanagement mit virtuellen Absicherungsmethoden“ in Erlangen. Das Industriekolloquium bildet hierbei eine Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und Anwendung und bietet eine Plattform für den fachlichen Austausch von Vertretern aus Industrie und Wissenschaft.

Informationen zur Forschergruppe

Das Begreifen geometrischer Bauteil-abweichungen und deren fertigungs- und montagebedingter Ursachen sowie die Erforschung der Folgen dieser Abweichungen für die Funktion und Qualität technischer Produkte stellt den Rahmen der DFG-Forschergruppe 2271 „Prozessorientiertes Toleranzmanagement mit virtuellen Absicherungsmethoden“ dar. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, ganzheitliche Vorgehensweisen und effiziente Werkzeuge für die umfassende Steuerung geometrischer Abweichungen im Produktentstehungsprozess bereitzustellen und anhand einer Modellfabrik zu validieren. Hierbei wird besonderer Fokus auf die Erarbeitung einer Vorgehensweise für die nutzbringende Kooperation aller am Toleranzmanagementprozess beteiligter Bereiche von der Produktentwicklung, Fertigung, Montage bis hin zur Messtechnik gelegt, die es Unternehmen ermöglicht, gezielt und schnell funktions-, fertigungs- und prüfgerechte Toleranzen zu spezifizieren und so Kosten zu sparen sowie die Produkteinführungszeit zu verkürzen. Hierbei ist es die Vision der Forschergruppe, die enge Zusammenarbeit von Produktentwicklung, Fertigung, Montage und Metrologie bei der rechnerunterstützten Toleranzvergabe, d. h. die gemeinschaftliche Erarbeitung fertigungs-, prüf- und funktions-gerechter Toleranzen, zu ermöglichen. Durch diese enge Zusammenarbeit lassen sich alle fertigungs- und montagebedingten Ursachen für spätere Funktionseinschränkungen und Qualitätsminderungen identifizieren und bereits in frühen Phasen der virtuellen Produkt- und Prozessentwicklung berücksichtigen.

Anmeldung

Zur Anmeldung senden Sie bitte bis zum 25.01.2019 eine Email an folgende Adresse:. Sekretariat@mfk.fau.de Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstaltungsort

Die Summer School Toleranzmanagement findet am 28 Februar 2018 im Hörsaal H17 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt:
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Immerwahrstraße 1 (zuvor Haberstr. 1)
91058 Erlangen

Anreise mit dem Flugzeug

Der Veranstaltungsort ist ab dem Flughafen Nürnberg mit dem Bus Linie 30 innerhalb von ca. 30 Minuten zu erreichen (Haltestelle: Erlangen Süd).

Anreise mit Bus und Bahn

Bei Anreise mit der Deutschen Bahn erreichen Sie den Veranstaltungsort ab dem Hauptbahnhof Erlangen mit dem Bus Linie 295 Richtung Tennenlohe Frauenweiherstr. (Haltestelle: Erlangen Süd).

Anreise mit dem Auto

Unterkünfte

Für das Industriekolloquium können wir Ihnen folgende Hotels empfehlen: